Posts Tagged ‘kinder’

2015 – soviel zu tun!

Montag, April 20th, 2015

Ueber Ostern waren wir kurz oben und hatten zauberhaftes Wetter.
Zwangslaeufig haben wir mal ausprobiert, wie weit man so in alle Richtungen ohne Auto und mit Kind kommt. Nach einem Einlaufen gleich am ersten Tag (natuerlich zu Trattoria Cistella) waren wir gut geruestet. Sind aber erstmal mit dem Bus nach Domo gefahren. Tip: wenn man den wirren Fahrplan der Fa. Commazzi nicht versteht, einfach dort anrufen. Klappt super!
Mit dem Kleinbus auf den Devero sind wir dann doch nicht gefahren, weil soviel anderes zu tun war. Aber nach Crodo gewandert, weil uns der Sinn nach Suessem stand.
Da bekamen wir dann auch gleich Sonnenbrand.
Und einen schoenen Rundgang nach Premia gab es auch noch.
Das laesst sich vermutlich noch ausbauen, ua wollten wir auch nach Esigo laufen, aber das bekommen wir dann alles im Sommer hin.
Und was wir noch alles vorhaben, kommt gleich!

„Wandern mit Kindern“ – wie geht das denn?

Dienstag, Juli 13th, 2010

Leider weiss das bei SpiegelOnline auch keiner, oder wie muss man diesen uninspirierten Artikel verstehen?
Da hatte ich mir mehr erhofft….
Wie es geht, wuesste ich aber wirklich gerne. Bisher haben wir nur kurze „Spaziergaenge“ gemacht, zB nach Croveo oder von Devero nach Crampiolo.
Mit Kleinkindern besteht die Herausforderung am ehesten darin, ein geeignetes Tragesystem zu finden. Bisher passt uns immer noch am besten der ErgoBaby Carrier, der auch bei etwas groesseren Kindern (bis 3 Jahre) noch einen komfortablen Transport erlaubt. Die Kraxe hat bisher noch nicht zu 100% ueberzeugt, lediglich im Winter hat sie sich bewiesen, da man dort auch ein Kind mit dickem Schneeanzug reinbekommt.
Also: was kann man Kindern wann zumuten, was muss unbedingt dabei sein, worauf muss man achten?
Und: wie werden aus Spaziergaenger-Eltern und Trage-Kindern stahlharte Alpen-Wanderer?